Kostenlose Support-Hotline:  +49 800 28 680 28 QuickSupportKundenportal
Kostenlose Support-Hotline:  +49 800 28 680 28 TeamViewerKundenportal

Interview mit THE CLIMATE CHOICE: Gemeinsam zur besseren Klimaperfomance

Willkommen in der CLIMATE Community: Gemeinsam an der eigenen Klimaperformance arbeiten und politische sowie wirtschaftliche Ziele in eine erfolgreiche Klimatransformation übersetzen. 2020 hat sich die EU mit dem European Green Deal offiziell verpflichtet, bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu werden (vgl. Council of the European Union 2020). Anknüpfend an das Pariser Klimaabkommen, bedeutet das, dass die CO2-Emissionen in der Wirtschaft bis 2030 um 50 % gesenkt werden müssen.

Der Green Deal wird für Unternehmen zur Voraussetzung und zur Chance für die eigene Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit. Als GREEN IT wollen wir in erster Linie das grüne Büro der Zukunft schaffen, aber auch Vorbild sein. Mit unserem Anspruch und Tun möchten wir Unternehmer:innen motivieren, das eigene Business-Verhalten umweltbewusst und wirtschaftlich zu gestalten.

Deshalb haben wir uns in diesem Jahr dem Netzwerk von THE CLIMATE CHOICE angeschlossen. Das Ziel des ClimateTech Startups ist, Unternehmen zu vernetzen und bei der eigenen Klimatransformation zu unterstützen. Dazu führt THE CLIMATE CHOICE Anbieter von Produkten und Services aus den sieben klimarelevanten Impact-Kategorien „Energie“, „Gebäude & Büro“, „Produktion“, „Mobilität“, „Food“, „Digital“ und „Umwelt“ zusammen.

Um die eigene Klimaperformance zu ermitteln, bietet THE CLIMATE CHOICE den „CLIMATE Readiness Check“ an. Dieser bewertet anhand unterschiedlicher Indikatoren den aktuellen Status des Unternehmens und zeigt Potenziale und Handlungsoptionen für die eigene Klimatransformation auf.

Was genau können wir als GREEN IT zur Klimatransformation von Unternehmen beitragen?
Wir agieren in der Impact-Kategorie „Gebäude & Büro“, indem wir mit einer nachhaltigen IT- und Print-Landschaft an der Gestaltung des grünen Büros der Zukunft arbeiten. Dabei setzen wir auf die Nutzung erneuerbarer Energien und helfen unseren Kunden, mit eingesetzten Ressourcen, Materialien und Hardwarekomponenten nachhaltig umzugehen.

Aber wo stehen wir selbst in Sachen Klimaperformance? Was und wer steckt hinter dem THE CLIMATE CHOICE Netzwerk? Und wie kann es Unternehmen wirklich gelingen, klimaneutral zu werden? Wir haben Lara Obst, Mitgründerin und Chief Climate Officer von THE CLIMATE CHOICE, gefragt.

„Unsere Mission ist das GREEN OFFICE. Gemeinsam mit den THE CLIMATE CHOICE Partnern ziehen wir an einem Strang – so unterstützen wir andere Unternehmen bei ihrer Klimatransformation, lernen voneinander und können uns selbst stetig weiterentwickeln.“

Thomas Lesser
Geschäftsführer, GREEN IT

„Wir wissen, die Klimatransformation wird die größte Revolution unserer Zeit, wirtschaftlich und gesellschaftlich. Gemeinsam können wir sie für uns erfolgreich gestalten. Das „Wie“ ist dabei die Frage.“

Lara Obst
Mitgründerin & Chief Climate Officer,
THE CLIMATE CHOICE

Lara, erzähl mal: Wie kam es zu der Gründung von THE CLIMATE CHOICE?
Lara Obst: Mein Mitgründer Yasha Tarani und ich haben uns bereits die letzten sechs Jahre intensiv über die Thematik „Klimaneutralität“ ausgetauscht. Als ich 2014 bei Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Direktor sowie Chefökonom am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, den damals aktuellen IPCC Report des Weltklimarats im Kontext der Wirtschaftswissenschaften studieren konnte, wurde mir klar, dass Unternehmen einen enormen Einfluss auf das Klima haben. Potenziell können sie aber auch die Pioniere des Klimaschutzes sein. Seitdem habe ich mich dafür eingesetzt, Klimalösungen für Unternehmen einsatzfähig zu machen, zuletzt bei Climate-KIC. Hier konnte ich erleben, dass gerade Konzerne bereits händeringend nach CO2-Reduktionsmöglichkeiten suchen und besonders die Emissionen in ihrer eigenen Lieferkette verstehen wollen. Yasha hatte zu dieser Zeit sein eigenes Software-Unternehmen und erlebte, wie schwer es ist, eine Firma klimaneutral aufzustellen. 

Das vereinfachen wir mit unserer Business-SaaS-Plattform für den klimarelevanten Einkauf stark. Anhand des CLIMATE Readiness Check zeigen wir die Klimaperformance von Unternehmen auf und machen sie als CLIMATE CHOICE Partner:innen als Anbieter:innen klimarelevanter Produkte und Services einfach zugänglich. So bauen wir eine starke CLIMATE Community, die sich gegenseitig unterstützt, Emissionen transparent zu machen und zu reduzieren.

Welche Mission & Ziele werden verfolgt?
Lara Obst: Im Pariser Abkommen haben wir uns 2015 darauf geeinigt, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 °C bis Ende des Jahrhunderts zu begrenzen, aktuell steuern wir auf 3 °C bis 5 °C zu. Um unser Ziel zu erreichen, müssen wir drastisch Emissionen reduzieren. Unsere Mission ist es daher, Unternehmen ihre eigene Klimatransformation einfach und unkompliziert möglich zu machen und sie dabei zu unterstützen, in den nächsten zehn Jahren 50 % ihrer Emissionen zu reduzieren. Uns treibt hier die Vision an, dass wir gemeinsam eine Wirtschaft aufbauen, die nicht nur selbstverständlich klimaneutral ist, sondern auch dazu beiträgt, eine regenerative Zukunft für Mensch und Natur zu ermöglichen.

Kann wirklich jedes Unternehmen eine Klimatransformation vorantreiben?
Lara Obst: Wir sind fest davon überzeugt! Wir fangen heute alle bei Tag null an. Natürlich will ich nicht bestreiten, dass einige Konzerne sehr stark dazu beigetragen haben, dass unser Klima heute so belastet ist. Aber nur gemeinsam kommen wir heute weiter. Die Klimapolitik und -ökonomie waren lange Jahrzehnte von Kritik, Zweifeln und Unwillen bestimmt. Heute – dank „Fridays for Future“, aber leider auch wegen erster sichtbarer Klimaschäden – reden wir nicht mehr über ein „Ob“, sondern ein „Wie“. Wir wissen, die Klimatransformation wird die größte Revolution unserer Zeit, wirtschaftlich und gesellschaftlich. Gemeinsam können wir sie für uns erfolgreich gestalten. Das „Wie“ ist dabei die Frage. Ich glaube, im Zweifelsfall müssen wir nicht nur die kleinen, bereits grünen Unternehmen, sondern gerade auch die großen, herkömmlichen Konzerne transformieren, um schnell Emissionen zu reduzieren. Transformation heißt dabei für uns vor allem: die eigene Klimaperformance zu verstehen, Reduktionsmaßnahmen umzusetzen und diese transparent aufzuzeigen. Dazu zeigen wir in sieben Impact-Kategorien von „Energie“ über „Gebäude & Büro“, „Produktion“, „Mobilität“, „Food“, „Digital“ bis „Umwelt“ klimarelevante Produkte und Services auf.

Und kann jedes Unternehmen THE CLIMATE CHOICE Partnerin werden?
Lara Obst: CLIMATE Choice Partner:innen können Unternehmen werden, die unseren CLIMATE Readiness Check erfolgreich durchgeführt haben und dabei mindestens 25 % der Anforderungen erfüllen. Sie zeigen dann Einkäufer:innen und Kund:innen transparent ihre Klimaperformance und so Alleinstellungsmerkmale auf, können durch konkrete Handlungsmaßnahmen ihre Emissionen reduzieren und wiederum ihre Performance verbessern.

Was genau bedeutet der CLIMATE Readiness Check, und wie funktioniert der?
Lara Obst: Der CLIMATE Readiness Check bedeutet zunächst einmal, dass eine Status-quo-Analyse der Klimaperformance eines Unternehmens erfasst wurde. Dazu werden die vier Bereiche „Transparenz“, „Klimaeinfluss“, „Ökologisches Handeln“ und „Veränderung der Branche“ betrachtet. Diese werden entlang der klimafokussierten Nachhaltigkeit bewertet. In einer gemeinsamen Auswertung zeigen wir den Unternehmen anschließend Handlungsfelder und konkrete Reduktionsmöglichkeiten auf. So können auch Anbieter:innen klimarelevanter Produkte ihre Klimaperformance stetig verbessern. Die Auswertung zeigt außerdem eine Tendenz an, ob die eigenen Werte unter, in oder deutlich über den Durchschnittswerten der eigenen Branche liegen.

Interessant ist für uns natürlich, wie wir im CLIMATE Readiness Check abgeschnitten haben und welche Einflussfaktoren ihr in unserer Impact-Kategorie „Büro & Gebäude“ seht.
Lara Obst: GREEN IT hat bereits einiges in Sachen Klimatransformation umgesetzt. Eure Stärken liegen besonders in den Bereichen „Transparenz“ und „Ökologisches Handeln“. Möglichkeiten, diese Bereiche weiter auszubauen, sind zum Beispiel Themen wie „Grüne Finanzen“ oder innovative Lösungen im Bereich „Gebäudeeffizienz“. In der Impact-Kategorie „Gebäude & Büro“ zeigen wir Angebote auf, die es Unternehmen ermöglichen, entweder emissionsarm zu bauen oder ihre bestehenden Gebäude emissionsarm zu nutzen, dazu gehören auch Büromaterialien. Das Angebot von GREEN IT passt hier besonders gut. Ihr unterstützt Kund:innen dabei, IT-Infrastrukturen zu optimieren, Kosten zu senken und gleichzeitig Emissionen zu minimieren.

Wir möchten uns auf dem Erreichten natürlich nicht ausruhen, sondern weitere klimaneutrale Potenziale aufdecken. Wie würdest du beurteilen, wo unsere größten Potenziale in der eigenen Klimaperformance liegen?
Lara Obst: Eure Transformation könnt ihr auf jeden Fall stetig umsetzen, indem Emissionen noch genauer erfasst und so weitere Emissionsquellen aufgedeckt werden. Klare, wissenschaftlich basierte Reduktionsziele entlang der Lieferkette sollten formuliert und bereits begonnene Maßnahmen wie die Umstellung des Fuhrparks und Zeero Emission IT weiter vorangetrieben werden.

Liebe Lara, vielen Dank für die spannenden Einblicke und eure Sicht auf GREEN IT als neuen Partner im THE CLIMATE CHOICE Netzwerk. Der Input aus dem CLIMATE Readiness Check ist für uns eine super Hilfestellung für unsere nächsten Schritte zum CO2-neutralen Systemhaus.

Im nächsten Schritt drehen wir den Spieß um und stehen THE CLIMATE CHOICE Rede und Antwort. Wir berichten, was eigentlich klimafreundliche IT bedeutet, warum sie für Umwelt und Unternehmen so wichtig ist und wie sich damit sogar Kosten einsparen lassen. Aber nicht nur das. Wir erzählen auch, was uns antreibt, um als Pioniere der Green IT aufzutreten, und wie wir den grünen Arbeitsplatz der Zukunft gestalten. Wir wissen, dass nachhaltiges Handeln sich auszahlt – für unsere Kunden und für unsere Umwelt.

Also dranbleiben!

Sie möchten mehr über unser Engagement bei THE CLIMATE CHOICE erfahren?

Ihre Ansprechpartnerin:

Stephanie van de Straat
Project Manager Marketing & Communications

Telefon: +49 (0) 231 28 680 162
Email: s.vandestraaat@greenit.systems

Diesen Artikel teilen
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Nichts mehr verpassen:

Mit dem Klick auf “Blog abonnieren” erklären Sie sich damit einverstanden, dass die GREEN IT Das Systemhaus GmbH die angegebene Email-Adresse verarbeitet und dazu nutzt, Sie über neue Blog-Einträge zu informieren. Genauere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten sowie Ihre Widerrufsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Rückruf vereinbaren
Sie wünschen ein persönliches Gespräch?
Füllen Sie einfach das Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können. Wir melden uns so schnell wie möglich zu der von Ihnen gewünschten Uhrzeit zurück.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.

Erreichbar von/bis:

Kontakt aufnehmen
GREEN IT Dortmund • Joseph-von-Fraunhofer-Straße 15 • 44227 Dortmund

Unsere Servicezeiten:

Montag – Donnerstag: 7:30 bis 17:00 Uhr
Freitag: 7:30 bis 14:30 Uhr

ausgenommen gesetzliche Feiertage

Sichern Sie sich jetzt
1 Monat GRATIS-Laufzeit!

GREEN IT Service Portal

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick zu offenen und geschlossenen Tickets sowie den aktuellen Bearbeitungsständen.

GREEN IT Connnect Portal

Mit Ihrem Kundenlogin verwalten Sie Ihre Aufträge und Rechnungen für Telefonie, Internet und Mobilfunk bequem in unserem Online Portal.

Bildschirm off.
Sparen on!

Wussten Sie schon?
Ein dunkler Monitor verbraucht im Gegensatz zu einem hellen bis zu 20% weniger Energie.