Service-InformationenSupport-Hotline:  +49 800 28 680 28 QuickSupportKundenportal

Suche
Close this search box.

GREEN IT gewinnt durch Chancengleichheit

Dortmund – TOTAL E-QUALITY e. V. prämierte in Dortmund 57 Organisationen aus ganz Deutschland


Für ihr außerordentliches Engagement hinsichtlich Chancengleichheit im Beruf verlieh der TOTAL E-QUALITY e. V. am 19. Oktober in Dortmund bereits zum 30. Mal sein gleichnamiges Prädikat an 57 Preisträger*innen aus dem gesamten Bundesgebiet. Das TOTAL E-QUALITY-Prädikat würdigt Unternehmen und Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung für ihr Engagement bei der Verankerung und beim Ausbau von Chancengleichheit und Vielfalt im Unternehmen.

„Wir danken allen Prädikatsträger*innen herzlich für ihr Engagement“, sagte Dr.in Ulla Weber, Vorstandsvorsitzende von TOTAL E-QUALITY. „Sie sind herausragende Beispiele für eine chancengerechte Personalpolitik, die sich an heutigen und künftigen Herausforderungen orientiert. Mit ihrer erfolgreichen Bewerbung dokumentieren Sie, dass Chancengleichheit und Vielfalt fester Bestandteil ihrer Organisationskultur sind. Sie präsentieren sich als attraktive Arbeitgeber*innen im Wettbewerb um engagierte, qualifizierte Fachkräfte. Wissenschaftseinrichtungen stellen Chancengleichheit zusätzlich als einen Teil ihrer Exzellenz heraus.“

Verleihung bei BIG direkt gesund

Die Prädikatsverleihung findet jährlich jeweils an wechselnden Orten statt; in diesem Jahr bei BIG direkt gesund in Dortmund. Die Stadt Dortmund wurde bereits zum vierten Mal in Folge geehrt.

Ihr Oberbürgermeister Thomas Westphal betonte: „Gleichstellung ist für uns nicht nur eine Frage der Fairness, sondern auch ein entscheidender Faktor für den langfristigen Erfolg der Stadt Dortmund.“

„Wir haben im vergangenen Jahr erstmalig das Prädikat erhalten. Es hat uns sehr transparent unsere Stärken und Schwächen in Sachen Diversity aufgezeigt. Bei der chancengerechten Personalpolitik und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind wir schon sehr gut unterwegs.

Verbesserungspotenzial sehen wir bei den Themen ‚Frauen in Führung‘ und ‚Führung in Teilzeit‘. Daher haben wir bereits ein Projekt gestartet, um ein Diversity Management einzuführen. Bei der nächsten Prädikatsverleihung dürften wir daher noch besser aufgestellt sein. Wir wünschen den diesjährigen Preisträger*innen ebenso so gute Impulse für ihre Diversity-Arbeit, wie wir sie erhalten haben “, sagte Markus Bäumer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der BIG direkt gesund.

Chancengleichheit und Zukunftsfähigkeit

Die langjährige Vereinsgeschichte des TOTAL E-QUALITY e. V. zeigt, dass gelebte Chancengleichheit und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und Organisationen direkt miteinander verbunden sind. Besonders deutlich zeigt sich dies bei der Fachkräftegewinnung. Eine Arbeitsatmosphäre, in der Menschen ungeachtet ihrer persönlichen und sozialen Merkmale respektvoll behandelt und gleich beurteilt werden, ist ein wichtiger Erfolgsfaktor nicht nur für die Akquise, sondern auch für die Bindung von Fachkräften.

Wie können wir eine Kultur gestalten, die von gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung getragen wird und in der alle die gleichen Chancen haben? „Über das WIE der Zielerreichung gibt es unterschiedliche Ansichten und Perspektiven. Wir werden darüber reden müssen – immer wieder, miteinander, auch kontrovers und vor allem mit allen Beteiligten, insbesondere in Krisenzeiten.

Zeit für Chancengleichheit

Unter der Überschrift „KEINE ZEIT FÜR CHANCENGLEICHHEIT“ nutzt TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. die diesjährige Prädikatsvergabe dazu, Erfahrungen aus den Krisen der letzten Jahre aus dem Blickwinkel von Chancengleichheit zu reflektieren und Lerneffekte zu vermitteln“, erläutert die Vorstandsvorsitzende des Vereins Dr.in Ulla Weber.

Um das TOTAL E-QUALITY-Prädikat bewerben können sich Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände, die in der Regel mindestens 15 Mitarbeiter*innen beschäftigen. In der Bewerbung niedergelegt werden grundsätzliche Haltungen, Strategien, Maßnahmen und deren Monitoring. Eine unabhängige Jury prüft die Bewerbungsunterlagen im Auftrag des Vereins und entscheidet über die Vergabe. Kriterium ist, dass die Organisationen einen Konsens erzielen zwischen wirtschaftlichen Belangen einerseits und Strategien zur Umsetzung von Chancengleichheit im Interesse der Mitarbeitenden andererseits. Die unterschiedlichen Ausgangssituationen und Gegebenheiten der Bewerber*innen werden durch die Jury berücksichtigt.

Prädikat für drei Jahre

Das Prädikat wird für drei Jahre verliehen. Die Preisträger*innen erhalten eine Urkunde und können das TOTAL E-QUALITY-Logo in allen Innen- und Außenbeziehungen zur Präsentation und Imagepflege verwenden. Eine erneute Auszeichnung erfolgt, wenn die wiederholte Bewerbung belegt, dass der Weg zur Chancengleichheit nachhaltig ist und weitere Fortschritte erzielt wurden.

Seit 1997 hat TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. in 30 Prädikatsvergaben insgesamt 1.077 Prädikate an 366 Organisationen verliehen. Von diesen erhielten 250 das Prädikat zweimal und öfter. Wer es zum fünften Mal verliehen bekommt, erhält den Nachhaltigkeitspreis. Diese Auszeichnung konnten bereits 80 Organisationen erlangen. Hinter den 366 Organisationen stehen insgesamt rund 800.000 Beschäftigte und rund 900.000 Studierende.

Fotonachweis: © GREEN IT, Thomas Lesser

Ihr Kontakt für Rückfragen, weitere Informationen und Fotomaterial

Stephanie van de Straat
Project Manager Marketing & Communications

Telefon: +49 (0) 231 28 680 162
Email: s.vandestraat@greenit.systems

Die GREEN IT mit Standorten in Dortmund, Herdecke, Hagen, Oberhausen, Hannover sowie technischen Stützpunkten in Hamburg und München ist das erste grüne Systemhaus, das Ökonomie und Ökologie miteinander verbindet. Als herstellerunabhängiger IT- und Printing-Dienstleister bereitet das Unternehmen seine Kunden auf den digitalen Wandel vor, steht ihnen als Partner mit breitem Know-how mit Rat und Tat zur Seite und kümmert sich um die Optimierung ihrer Prozesse durch den Einsatz intelligenter IT- und Printprodukte.

TOTAL E-QUALITY Management (zusammengesetzt aus TOTAL QUALITY MANAGEMENT und EQUALITY) ist ein Organisations- und Personalmanagement, das sich an Geschlechter- und Diversitätsgerechtigkeit orientiert. Die Initiative TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. vergibt jährlich das TOTAL E-QUALITY Prädikat für beispielhaftes Handeln im Sinne einer an Chancengleichheit ausgerichteten Organisations- und Personalführung. Das Prädikat beruht auf einem freiwilligen Selbstcheck mit Juryurteil und wird für drei Jahre vergeben. Über 1.000 Prädikate konnten seit 1997 verliehen werden. TOTAL E-QUALITY wird von renommierten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens (Kuratorium) und seit 2001 von der Bundesregierung empfohlen.

Der Verein wurde 1997 von Vertreter/innen großer deutscher Unternehmen mit Unterstützung der Bundesministerien für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie sowie für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gegründet. Er hat heute über 100 Mitglieder.

Weitere Informationen unter www.total-e-quality.de

Diesen Artikel teilen
LinkedIn
XING
Facebook
X
WhatsApp
Email
Kontakt aufnehmen
GREEN IT Dortmund • Joseph-von-Fraunhofer-Straße 15 • 44227 Dortmund

Unsere Servicezeiten:

Montag – Donnerstag: 7:30 bis 17:00 Uhr
Freitag: 7:30 bis 14:30 Uhr

ausgenommen gesetzliche Feiertage

Privatsphäre-Einstellungen
GREEN IT Service Portal

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick zu offenen und geschlossenen Tickets sowie den aktuellen Bearbeitungsständen.

GREEN IT Connect Portal

Mit Ihrem Kundenlogin verwalten Sie Ihre Aufträge und Rechnungen für Telefonie, Internet und Mobilfunk bequem in unserem Online Portal.

Bildschirm off.
Sparen on!

Wussten Sie schon?
Ein dunkler Monitor verbraucht im Gegensatz zu einem hellen bis zu 20% weniger Energie.